Auf dem Laufband zu Hause fit bleiben

Welches Laufband ist das Beste?

Laufband Test und Vergleich

Laufen und Joggen liegt seit einigen Jahren wieder voll im Trend! Und auch das Trainieren auf dem eigenen Laufband im Keller oder Fitnessraum wird für viele Hobbyläufer interessanter.

Doch warum laufen immer mehr Läufer lieber im eigenen Haus anstatt an der frischen Luft oder aber im Fitnessstudio?

Die Antwort auf diese Frage liegt wohl bei den Vorteilen die ein Laufband mit sich bringt. Denn auch wenn ein Laufband in der Anschaffung meist nicht ganz günstig ist, so ist es doch einen lohnende Investition, wenn man sich mal die folgenden Punkte näher anschaut:

  • Die Anfahrt zum Fitnessstudio entfällt! Sie können also entweder viel Zeit sparen, die Sie sonst bloß für die Fahrt zum Studio verschwenden müssten, oder aber Sie trainieren in der Zeit einfach.
  • Keine monatlichen Kosten fürs Fitnesscenter. Auch hier sparen Sie wieder und das nicht zu knapp, wenn man sich mal überlegt das die monatlichen Beiträge bei knapp 20 Euro liegen.
  • Das eigene Laufband ist immer frei und Sie können trainieren wann immer Sie möchten, ohne dabei warten zu müssen, dass das Trainingsgerät frei wird!
  • Der Vorteil gegenüber dem Joggen an der frischen Luft ist, dass Sie wetterunabhängig sind und auch bei Sturm, Regen oder Schnee laufen gehen können. Das ist nicht nur bequemer sonder auch noch sicherer, wenn man mal über die Gefahren bei Glätte und Nässe nachdenkt.

Wie Sie sehen, gibt es schon einige Punkte die für ein eigenes Laufband, bzw. Laufbänder im Allgemeinen sprechen. Und sicherlich gibt es noch weiterer Punkte die jeder einzelne Läufer als positiv ansehen würde.

Laufbänder im Test und Vergleich

Wenn Sie auch darüber nachdenken ein eigenes Laufband anzuschaffen, dann sollten Sie sich natürlich vorher über die Kosten im klaren sein. Immerhin handelt es sich hierbei um ein hochwertiges Fitnessgerät, dass stark beansprucht wird und hohen Belastungen standhalten muss.

Überlegen Sie sich vor dem Kauf ganz genau wie oft Sie trainieren, wie Ihr aktueller Leistungsstand ist und welche Ansprüche Sie an das Laufband stellen.

So ist es ein Unterschied, wenn Sie als Einsteiger nach einem passenden Modell suchen, oder aber als Hobbyläufer oder gar Profi für den nächsten Marathon trainieren möchten.

Sobald Sie Ihre Kenndaten kennen, können Sie mit der Suche nach dem passenden Fitnessgerät beginnen. Dazu sollten Sie sich am besten in einem aktuellen Laufband Test und Vergleich nach passenden Geräte umschauen. Achten Sie in dem Testbericht auf folgenden Dinge:

  1. Motorleistung: Sollte ca. 2 PS Dauerleistung betragen!
  2. Lauffläche: Sollte passend zur Schrittgröße gewählt werden, um das Unfallrisiko zu vermindern.
  3. Programme: Achten Sie auf wichtige Programm wie pulsgesteuertes Laufen.
  4. Garantie: Die Garantie für Motor und Computer sollte min. 5 Jahre betragen, da eine Reparatur recht teuer werden kann.

Wenn Sie diese Punkte im Laufband Test beachten und die einzelnen Laufbänder miteinander vergleichen, werden Sie bestimm das passende Laufband finden, was Sie auch in der kalten Jahreszeit auf Trapp halten wird.

Laufband Test für Hobbyläufer

Die meisten werden wohl schon etwas Lauferfahrung gesammelt haben und nun auf der Suche sein, Ihr Training unabhängig vom Wetter oder vollen Fitnessstudios durchführen zu können.

Dieser Schritt ist auch durchaus vernünftig und so stellen sich viele fortgeschrittenen Jogger und Läufer natürlich die Frage, wie teuer das perfekte Laufband für einen Hobbyläufer in der Regel so ist.

Pauschal kann man das natürlich nicht so leicht beantworten, da die Ansprüche wohl etwas variieren. Wenn man aber davon ausgeht, dass jeden zweiten Tag trainiert werden soll, die Trainingsprogramme genügend Abwechslung bringen sollen, und das Laufband auch in Sachen Dämpfung und Steigung entsprechend gut ist, so muss man bei der Anschaffung zwischen 400 und 900 Euro rechnen.

Wer ein entsprechend größeres Budget zur Verfügung hat, kann sich auch ein noch hochwertigeres Laufband anschaffen, welches dann schnell über 2000 Euro kosten kann.

Das ist zwar nicht wenig, aber dafür hat man auch ein solides Trainingsgerät, welches einem viel Freunde bereitet und bei der richtigen Pflege über Jahre halten wird.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>